Antriebsaggregat

Dieselmotor-Antriebsaggregate

Die Dieselmotor-Antriebsaggregate haben eine Ausgangsdrehzahl von 540 U/min und sind für Schlepperpumpen und Bohrlochwellenpumpen konzipiert.

Rahmen-Ausführung

  • Vierkantrohr-Rahmen verwindungssteif,
    als Tank ausgebildet (300 bis 500 l) Tankinhaltsanzeige
  • Einachsfahrwerk
  • Zugdeichsel mit Anhängeauge, Stützrad, Feststellbremse.
  • Haube aus 3 mm Stahlblech mit Flügelklappen abschließbar
  • Lackierung Zweikomponenten-Kunstharzlack.
  • Schallisolierung 65-70 dbA möglich

Motoren:
Dieselmotoren

Gemäß den Umweltschutzbestimmungen von EUROMOT- und EPA-Normen. FPT-IVECO und Lombardini.

Kupplung

Unsere Aggregate sind mit einer Fliehkraftkupplung ausgestattet, um die Antriebkomponenten schonend ein- und auszukuppeln. Der Kraftschluss erfolgt bei 900-1000 U/min

Getriebe

Die verbauten Getriebe sind entweder einstufig 1:3,77 untersetzt oder als zweistufige Schaltgetriebe ausgeführt die mit 1:3,77 und 1:3 untersetzt sind.

Die Aggregate können auf Wunsch auch mit einer Dreipunktaufhängung gebaut werden, damit eine Schlepperpumpe direkt angekuppelt werden kann. So ist sie einfach zu transportiert und ist im Betrieb standsicher.

Steuerung und Überwachung:

Typ ELCOS-CIM 250 mit Startschloss Betriebsstundenzähler, Zeitschaltuhr, Störungsanzeigen und Kontrollleuchten für Öldruck, Motortemperatur, Wasserdruck, Ladekontrolle und Geräteüberwachung. Die automatische Abschaltung und Störungsanzeige bei:

  • Ende der eingestellten Betriebszeit (Zeitschaltuhr)
  • zu hohem oder zu niedrigem Wasserdruck (Rohrbruch, Abriss der Wassersäule, Fernabschaltung durch Regenmaschine oder Durchflußmengenbegrenzer )
  • Motorüberhitzung
  • zu geringer Öldruck
  • Ausfall der Lichtmaschine
  • Keilriemenbruch


Funkstart und Fernüberwachung mit ELCOS-CIM 256:

Komplett mit Melder durch GSM-Mobiltelefonsteuerung

  • weist mittels einer Mitteilung darauf hin, dass die Motorpumpe im Alarmzustand ist
  • es besteht die Möglichkeit, die Motorpumpe mit dem Mobiltelefon abzuschalten


Drucksteuerung mit ELCOS-CIM 131:

Durch die Steuerung der Drehzahl des Dieselmotors hält das Steuergerät den Vorgegebenen Druck der Anlage konstant. Das Steuergerät fährt die Motor Drehzahl auf die für den vorgegebenen Anlagendruck erforderlichen Wert hoch, nach Beendigung der Beregnung fährt es die Drehzahl wieder auf Standgas herunter bevor der Motor automatisch abgeschaltet wird.